Schönheit der natürlichen Art  

Ausbildungnachweise

 

Immer wieder werde ich gefragt ob ich denn den Beruf als Nageldesignerin gelernt habe, nur so mal einen kleinen Kurs besucht habe, oder mir dies selbst angeeignet habe und warum die Nagelmodellage so teuer ist.  

Dazu möchte ich  meine private Meinung  äußern. 

Ich habe seid 2006  einige Aus- und Fortbildungen gemacht und kann für mich heute sagen, dass jeder Schritt mich dahin gebracht hat, wo ich heute stehe. Nur durch Fortbildung ist man in der Lage, seinen Kunden die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen. Dies sehe ich nicht nur im Wellnessbereich so, sondern für jeden anderen normalen Beruf auch. Die Zeiten ändern sich, es gibt immer wieder Erneuerungen usw. dies erlernt man nur durch aktive Weiterbildungen. 

Eigentlich halte ich nichts von Zertifikatgalerien, da eine gute Modellage mehr aussagt als ein Zertifikat. Da aber nun einige potenzielle Neukunden mich angesprochen haben und auf Zertifikate achten, habe ich mich dazu entschlossen nun meine auch hier vorzuweisen. 




























Nun zu der Preisgestaltung in einem Nagelstudio. Die Preise in den  öffentlichen und gemeldeten Studio´s variieren teils sehr extrem, für eine Nagelmodellage zahlt man gut und gerne (je nachdem in welchem Ort das Studio ist) zwischen 35€ und 140€. Dies liegt oft daran, das entweder viele Studio´s in einem Gebiet sind, das Studio wohlhabende Kunden hat oder aber die Studiobetreiber sich als Handelspartner teurer Firmen niederlassen.  

Wovon ist aber gar nichts halte, was auch sicher alle meine steuerzahlenden Kollegen/ innen mit mir als Meinung teilen,  sind die schwarzarbeitenden-möchte gern Nageltanten die für 10- 15 € einmal bei der Nachbarin, Freundin oder Kollegin Nägel machen und dann meinen, das wir als Studiobetreiber zu teuer sind!  Na da kann ich nur sagen... wir können keinen gelben Schein einreichen wenn wir krank sind! Wir zahlen Steuern, Krankenkasse, Miete,Steuerberater, Versicherungen..und und und. Und wenn ihr doch so allwissend und besserwissend seid, dann sollte jedem von euch klar sein, was am Ende davon noch übrig bleibt als Lohn!  



Hier einige Zertifikate meiner Ausbildungen

Zum Thema Schulungen kann ich nur sagen das ich persönlich nichts von Eintags- oder Massenschulungen halte. Sicherlich sind Eintagsschulungen gut um sich Fortzubilden, aber nicht um sich AUSZUBILDEN.